Menu
Eschhofen gewinnt 2:3 in Elz

Bei nasskaltem Wetter war der Tabellenzweite, VFL Eschhofen zu Gast in Elz (Platz 12).

Gleich zu Beginn in der 4. Minute erzielt Alexander Stahl durch einen Freistoß die Führung für die Eschhöfer. Aus 25 Metern setzt der Ball tückisch auf dem nassen Geläuf auf und rutscht dem Elzer Keeper durch. 10 Minuten später gelingt dem SVE der Ausgleich durch Linus Schmidt, der den Ball nach einem herrlichen Querpass von Rene Garcia Breuer nur noch einzuschieben braucht. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit, hat in einer chancenarmen Partie, der VL Eschhofen ein leichtes Chancenplus, das aber zu nichts Zählbarem führt. Die zweite Halbzeit beginnt, wie der erste aufgehört hat. Kaum Chancen, aber immer mit einem leichten Plus bei Eschhofen. Doch gegen die gut gestaffelte Elzer Abwehr ist kein Durchkommen.

In der 60. Minute startet Jascha Romanowski mit hohem Tempo in den 16er der Gäste und kann eine scharfe Hereingabe eiskalt zum 2:1 für die Heimmannschaft verwandeln. Wieder ist es ein Freistoß aus 30 Metern, verwandelt durch Alexander Stahl, der die Gäste in der 80. Minute wieder ins Spiel bringt und zum 2:2 ausgleicht. In der Folge drückt der VFL auf den Sieg und erzielt in der 87. Spielminute durch Maurice Voss den 2:3 Siegtreffer für die Gäste.

SV Elz II:
Sascha Lang (TW), Arbunit Bungi, Matthias Schmidt, Hermon Habteab Habtemariam, Christopher Jeske, Jascha Romanowski, Linus Schmidt, Louis Schenk, Matthias Kurz, Rene Garcia Breuer, Waldemar Schlegel
Bank: Joerg Rump, Anton Drossel, Jonas Zei, Luigi Di Blasio,
Trainer: Waldemar Schlegel

VFL Eschhofen:
Christian Schmidt (TW), Steffen Strohbach, Andre Jung-König, Nima Bozorgzadeh, Manuel Leukel, Daniel Weyer, Maurice Voss, Gregorio Krmek, Marvin Gerhardt, Alexander Stahl, Lars Kielau
Bank: Dominik Jung-König, Matthias Möller, Marius Jung
Trainer: Adem Bülbül

Neue LED-Flutlichtanlage

Gefördert durch: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, eine Nationale Klimaschutz Initiative